21. Mai 2018 | seit 1999
MUSIKREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
27. September 2004
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Im Lager der SA-CD gibt man sich alle Mühe, populärste Künstler auf die SA-CD zu bringen, um so die breite Masse anzusprechen, ohne die es keinen durchschlagenden Erfolg für dieses Medium geben kann.

Das Doppelalbum „Goodbye Yellow Brick Road“ bringt gewiss nicht die neusten Aufnahmen Elton Johns, aber seiner Meinung nach die besten: "Sie schliessen alles ein, was ich je komponiert habe - und alles, wonach ich je geklungen habe".

Die Anno 1973 - also in der Hochblütezeit der analogen Mehrkanaltechnik - gemachten Aufnahmen klingen auf SA-CD in 5.1 Surround Sound neu abgemischt, als wären sie erst gestern eingespielt worden.

Das lebt und klingt, und eine gute Surround-Anlage bringt dieses Doppelalbum mit einem sehr ansprechenden Sound. Lediglich der Bass dürfte eine Spur knackiger kommen, damit hat’s sich aber mit der Kritik auch schon.

Der Surround Sound macht Sinn: ab und zu kommen von hinten Backing Vocals, begleitende Streicher und Raumeffekte - mal wird man von einem Chor regelrecht eingehüllt. Doch das Hauptgeschehen spielt sich - wie im Konzert - vorne auf der Bühne ab.

Diese SA-CD-Aufnahmen sind somit nicht die neusten, aber von Elton John sicher die besten – und dies in jeder Beziehung.
STECKBRIEF
Albumtitel:
Goodbye Yellow Brick Road
Komponist:
Elton John
Label:
Universal
Jahr:
1973/2004
Bestellnummer:
8001570-36
Tonformat:
Stereo, 5.1
Medium:
Hybrid SA-CD
Musikwertung:
10
Klangwertung:
8
Preis:
----