11. Dezember 2017 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. Oktober 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

photokina-Neuheiten
Fotokameras und Video-Camcorder standen im Zentrum der photokina, die vom 21. bis zum 26. September 2010 in Köln stattfand. Doch auch die Wiedergabeseite bietet immer neue Möglichkeiten: Bilderrahmen, Fotobücher oder der einfache Upload der Bilder auf die Social Community Plattformen wie Facebook, flickr oder Youtube. Oft stellt die mit der Kamera gelieferte Software (z. B. Nikon View-NX 2) beim Anschluss an den PC automatisch die Verbindung zur gewünschten Internet Plattform her und konvertiert Fotos und Videos falls nötig in das erforderliche Webformat (z. B. Panasonic HDC-SDX1). Beim Betrachten geht Nikon mit der Coolpix neue Wege. Die jüngste Generation der PJ-Serie kann nicht nur ihre eigene Fotos und Videos durch den integrierten Projektor an die Wand oder auf eine Leinwand werfen, sondern auch auf dem PC gespeicherte Präsentationen zeigen.

Bildoptimierung

Die Coolpix S1100pj von Nikon hat einen Projektor integriert, der mit 14 Lumen um 40% heller ist als der des Vorgängermodells
Der Camcorder wird zur Fotokamera, der Fotoapparat zum Camcorder. Damit verbunden ist die Möglichkeit schneller Aufnahmeserien von Einzelbildern, was den gelungenen Schnappschuss oft erst ermöglicht. Intelligente Automatiken übernehmen dabei die optimale Einstellung. Sogar die Auswahl des besten Bildes einer Serie nimmt die Kamera-Automatik dem Fotografen ab, wie bei der „Best Image Selection“ Funktion der Canon Ixus 1000 HS.

 

Oft misslingen Fotos nicht nur in schwierigen Situationen. Hier hilft die Technik mit Aufnahmen von mehreren Einzelbildern. So nutzen neue Modelle von Canon, Fuji, Nikon, Olympus oder Ricoh mehrere hintereinander gemachte Aufnahmen zur Optimierung der Bildergebnisse. Dabei sucht der Bildprozessor aus den unterschiedlichen Einzelfotos jeweils die optimal abgebildeten Details und setzt diese zu einem neuen, perfekteren Bild zusammen. Mit dieser Technik lassen sich rauscharme Fotos bei schwacher Beleuchtung erreichen, wie es beispielsweise die Ricoh CX4 im „Nachtlandschaft Mehrbild“ Modus kann, die dazu vier Aufnahmen zu einem Bild vereint. Die Sony Cybershot TX9 schiesst zur Vermeidung von Farbrauschen bis zu sechs unterschiedliche Aufnahmen, aus denen sie die am besten belichteten Details zu einem neuen Foto zusammenfügt.

Mehrbild-Aufnahmen

Die Canon Ixus 1000 HS bietet neben der ?Best Image Selection?-Funktion ein 10-fach optisches Zoom, 10-Megapixel-CMOS-Sensor und Full-HD Videoaufnahme
Eine andere Variante der Mehrbild-Aufnahme zur Beeinflussung des Resultats zeigt Sony mit Background Defocus, bei dem die Kamera zwei Aufnahmen macht: eine mit scharfem Vordergrund und eine mit unscharfem Hintergrund. So kann auch mit einer Kompaktkamera ein Bildeindruck erreicht werden, wie er sich sonst nur mit SLR-Kameras bei grosser Blendenöffnung erzeugen lässt. Ähnlich mit zwei bis drei Einzelaufnahmen arbeitet auch die „Pro Focus“ Funktion der neuen Kompaktkameras von Fuji. Um den Dynamikbereich anzupassen, sodass auch Spitzlichter und dunkle Bereiche im Motiv noch eine gute Detailzeichnung aufweisen, nutzen die Kamerahersteller ebenfalls die so genannte Multi-Shot-Technik. So macht beispielsweise die neue Canon PowerShot S95 im HDR-Modus gleich drei Aufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung, die sie dann zu einem High Dynamic Range Bild zusammenfügt.

 

Ein weiteres Anwendungsbeispiel für die softwarebasierten Mehrbild-Techniken sind die nahtlosen Verschmelzungen von Einzelaufnahmen zu Panoramen, deren Abbildungen den Bildwinkel des verwendeten

Objektivs weit übertreffen. Mussten dazu bisher sorgfältig sich überlappende Einzelbilder aufgenommen

werden, die dann an ihren Schnittstellen – entweder in der Kamera oder am PC – zusammengefügt wurden, so genügt dazu heute ein Kameraschwenk über das Motiv, um ein solches Breitbild einzufangen. (Sweep Panorama Funktion Sony, Motion Panorama Fujifilm).

 

Auch die Ausdehnung der Schärfe im Motiv lässt sich mit der Mehrbild-Technologie steuern. Dazu werden viele Einzelfotos mit unterschiedlicher Entfernungseinstellung aufgenommen, die dann zu einem Bild mit durchgehender Schärfe von vorn bis hinten verschmolzen werden.

3D-Bilder

Die 3D-Kamera Finepix 3D W3 von Fujifilm erlaubt das Betrachten der dreidimensionalen Bilder ohne Brille
Kameras und Camcorder mit 3D-Funktion sowie Objektive und Vorsätze, die 2D-Geräte 3D-fähig machen, gehören zum Muss der diesjährigen photokina. So stellt Panasonic sowohl ein neues 3D-Objektiv für die Kameras seiner G Micro System Fotoapparate als auch seinen 3D-fähige Consumer-Camcorder und 3D-Fernseher vor. Fujifilm hatte auf der photokina 2008 den Beginn der dreidimensionalen Digitalfotografie markiert und zeigt jetzt in Köln mit der FinePix Real 3D W3 bereits die nächste Generation. Die mit zwei getrennten Aufnahmesystemen ausgestattete Kamera kann 3D-HD-Videos und Fotos mit 10 Megapixeln aufnehmen, deren räumliche Wirkung sich ohne Brille auf dem Kameradisplay betrachten lässt.

Künstliche Intelligenz

Der HDC-SDX1 von Panasonic nimmt Videos nicht nur im AVCHD-Format auf, sondern auch im MP-4-Format. Die mitgelieferte Software übernimmt zudem den Upload auf YouTube
Die intelligenten Automatiken machen die Aufnahme gelungener Fotos und Videos einfacher. Es bedarf kaum mehr handwerklicher fotografischer Kenntnisse, um ein Foto oder Videos in guter Bildqualität zu erstellen. In den meisten Fällen reicht der Druck auf den Auslöser, um eine Szene technisch perfekt ins Bild zu rücken. Gleichzeitig ist die Anzahl der individuell beeinflussbaren Parameter gestiegen. Aufnahmemodi

mit Verfremdungseffekten wie Cross-Entwicklung, Fisheye, Lochkamera, Pop-Art oder Monochrom sind in vielen Modellen anzutreffen, ebenso Funktionen zur Bildoptimierung, wie das automatische Ausgleichen stürzender Linien, die durch Verkanten der Kamera bei der Aufnahme hoher Gebäude entstehen.

 

Die Möglichkeiten für automatisch optimierte Aufnahmen und die schnelle Bildkommunikation per Internet und Mobiltelefon haben der Fotografie neue Anhänger geschaffen. Von der integrierten W-LAN Schnittstelle bis zum herausklappbaren USB-Stecker oder der Firmware basierten Übertragungssoftware für den schnellen Upload direkt aus der Kamera ins Internet reichen die Lösungen, mit denen die Imaging-Industrie die Bildkommunikation erleichtern und beschleunigen will.

Die Powershot G12 von Canon kombiniert einen 10 Megapixel CCD-Sensor mit dem DIGIC4-Prozessor. Ihr 28 mm-Weitwinkelobjektiv integriert ein 5fach optisches Zoom. Die Kompaktkamera gestattet Serienaufnahmen mit bis zu 4,2 Bildern pro Sekunde. Im Low Light Modus kann bei einer Auflösung von 2,5 Megapixeln mit bis zu ISO 12'800 aufgenommen werden.
Die Powershot G12 von Canon kombiniert einen 10 Megapixel CCD-Sensor mit dem DIGIC4-Prozessor. Ihr 28 mm-Weitwinkelobjektiv integriert ein 5fach optisches Zoom. Die Kompaktkamera gestattet Serienaufnahmen mit bis zu 4,2 Bildern pro Sekunde. Im Low Light Modus kann bei einer Auflösung von 2,5 Megapixeln mit bis zu ISO 12'800 aufgenommen werden.
Für die Bildqualität bei der Coolpix P7000 von Nikon sorgen zum einen das 7,1-fach-Zoom-Nikkor-Weitwinkelobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 28 bis 200 mm (entsprechend Kleinbild), zwei Linsen aus ED-Glas und einem optischen Bildstabilisator (VR) und zum anderen das neue Nikon Bildverarbeitungssystem Expeed C2.
Für die Bildqualität bei der Coolpix P7000 von Nikon sorgen zum einen das 7,1-fach-Zoom-Nikkor-Weitwinkelobjektiv mit einem Brennweitenbereich von 28 bis 200 mm (entsprechend Kleinbild), zwei Linsen aus ED-Glas und einem optischen Bildstabilisator (VR) und zum anderen das neue Nikon Bildverarbeitungssystem Expeed C2.
Die G7000SE von Ricoh ist wasser- und staubdicht. Sie wiegt nur 286 Gramm. Die Sensorauflösung der Kamera beträgt ca. 12,4 Millionen Pixel. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs entspricht 28-140 mm bei Kleinbildkameras. Die Kamera bietet Funktionen für die kabellose Kommunikation über Bluetooth und Wireless LAN und lässt sich um ein GPS-Gerät erweitern.
Die G7000SE von Ricoh ist wasser- und staubdicht. Sie wiegt nur 286 Gramm. Die Sensorauflösung der Kamera beträgt ca. 12,4 Millionen Pixel. Der Brennweitenbereich des Zoomobjektivs entspricht 28-140 mm bei Kleinbildkameras. Die Kamera bietet Funktionen für die kabellose Kommunikation über Bluetooth und Wireless LAN und lässt sich um ein GPS-Gerät erweitern.
Eigene 3D-Fotos und 3D-Videos verspricht die Finepix Real 3D W3 von Fujifilm. Auf dem 8,9 cm LCD der Kamera erscheinen die Bilder ohne Brille dreidimensional. Ein Aluminiumrahmen sorgt für Stabilität, so dass das linke und rechte der beiden Fujinon-Objektive mit 3fach optischem Zoom stabil ausgerichtet bleiben. Die beiden CCD-Sensoren haben je 10 Megapixel.
Eigene 3D-Fotos und 3D-Videos verspricht die Finepix Real 3D W3 von Fujifilm. Auf dem 8,9 cm LCD der Kamera erscheinen die Bilder ohne Brille dreidimensional. Ein Aluminiumrahmen sorgt für Stabilität, so dass das linke und rechte der beiden Fujinon-Objektive mit 3fach optischem Zoom stabil ausgerichtet bleiben. Die beiden CCD-Sensoren haben je 10 Megapixel.
Walter de'Silva, Stardesigner bei VW, hat die Leica M9 Titan entworfen. Sie ist aus massivem Titan gefertigt und wird im Set mit dem Leica Summilux-M 1:1,4/35 mm ASPH Weitwinkelobjektiv geliefert. Die runde aufschraubbare Gegenlichtblende hat eine vierfache Durchbrechung, die für einen komfortablen Sucherdurchblick sorgt. Die M9 Titan ist in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren erhältlich und kostet je 22'000 Euro.
Walter de'Silva, Stardesigner bei VW, hat die Leica M9 Titan entworfen. Sie ist aus massivem Titan gefertigt und wird im Set mit dem Leica Summilux-M 1:1,4/35 mm ASPH Weitwinkelobjektiv geliefert. Die runde aufschraubbare Gegenlichtblende hat eine vierfache Durchbrechung, die für einen komfortablen Sucherdurchblick sorgt. Die M9 Titan ist in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren erhältlich und kostet je 22'000 Euro.
Bei der TA1-Serie von Panasonic kann neben vier Farbvarianten auch unter verschiedenen Designfolien für das Gehäuse gewählt werden, und es ist möglich, es mit Eigenkreationen zu beprinten. 45 Skins sind möglich. Die Kamera im Palm-Format liefert bei einfacher Bedienung High Definition Bilder, die sich einfach auf YouTube oder Facebook hochladen lassen. Skype-Nutzer können die TA1 auch als Webcam für Videoanrufe einsetzen.
Bei der TA1-Serie von Panasonic kann neben vier Farbvarianten auch unter verschiedenen Designfolien für das Gehäuse gewählt werden, und es ist möglich, es mit Eigenkreationen zu beprinten. 45 Skins sind möglich. Die Kamera im Palm-Format liefert bei einfacher Bedienung High Definition Bilder, die sich einfach auf YouTube oder Facebook hochladen lassen. Skype-Nutzer können die TA1 auch als Webcam für Videoanrufe einsetzen.
Die ?Bloggie Touch? von Sony ist mit einem grossen Touchscreen ausgestattet und kann 360 Grad Panoramavideos aufnehmen. Ein integrierter USB-Anschluss dient zur Übertragung der Bilder auf den PC. Mit der in der Kamera vorhandenen Software lassen sich Fotos und Videos hochladen.
Die ?Bloggie Touch? von Sony ist mit einem grossen Touchscreen ausgestattet und kann 360 Grad Panoramavideos aufnehmen. Ein integrierter USB-Anschluss dient zur Übertragung der Bilder auf den PC. Mit der in der Kamera vorhandenen Software lassen sich Fotos und Videos hochladen.
Die MicroFourThirds-Systemkamera Lumix DMC-GH2 von Panasonic verfügt über einen Highspeed-LiveMOS-Sensor mit 16 Megapixel Auflösung und den neuen Bildprozessor Venus Engine Full HD, der sowohl Fotos als auch AVCH-Videoaufnahmen verarbeitet. Der 7,5 cm grosse, dreh- und schwenkbare Touchscreen LCD und der elektronische Multi-Format-Sucher mit 1,53 Mio. Punkten Auflösung erlauben die Kontrolle in Echtzeit und mit 100% Bildfeld.
Die MicroFourThirds-Systemkamera Lumix DMC-GH2 von Panasonic verfügt über einen Highspeed-LiveMOS-Sensor mit 16 Megapixel Auflösung und den neuen Bildprozessor Venus Engine Full HD, der sowohl Fotos als auch AVCH-Videoaufnahmen verarbeitet. Der 7,5 cm grosse, dreh- und schwenkbare Touchscreen LCD und der elektronische Multi-Format-Sucher mit 1,53 Mio. Punkten Auflösung erlauben die Kontrolle in Echtzeit und mit 100% Bildfeld.
Gedacht als Einstiegs SLR verfügt die K-r von Pentax über einen High Speed 11-Punkt Autofokus, einen 12,4 Megapixel CMOS-Sensor im APS-Format, eine Verschlusszeit bis 1/6000 Sekunde, einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 25'600. Sie verabeitet bis 6 Bilder pro Sekunde. Der 7,5 cm LCD hat eine Live-View Funktion und 6fach Lupe.
Gedacht als Einstiegs SLR verfügt die K-r von Pentax über einen High Speed 11-Punkt Autofokus, einen 12,4 Megapixel CMOS-Sensor im APS-Format, eine Verschlusszeit bis 1/6000 Sekunde, einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 100 bis ISO 25'600. Sie verabeitet bis 6 Bilder pro Sekunde. Der 7,5 cm LCD hat eine Live-View Funktion und 6fach Lupe.
Die Nikon D7000 ist eine SLR mit 16,2 Megapixel CMOS-Sensor im DX-Format, Full-HD Videofunktion, Autofokussystem mit 39 Messfeldern, 2016 Pixel RGB-Sensor für Motivanalyse, Serienbildfunktion bis 6 Bilder/s. Der doppelte SD-Kartenslot erlaubt die parallele Aufnahme von JPEG und RAW oder Foto und Video.
Die Nikon D7000 ist eine SLR mit 16,2 Megapixel CMOS-Sensor im DX-Format, Full-HD Videofunktion, Autofokussystem mit 39 Messfeldern, 2016 Pixel RGB-Sensor für Motivanalyse, Serienbildfunktion bis 6 Bilder/s. Der doppelte SD-Kartenslot erlaubt die parallele Aufnahme von JPEG und RAW oder Foto und Video.
Das magnesiumlegierte Gehäuse der E5 von Olympus ist gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt. 
Der High Speed Live MOS Sensor mit 12,3 Megapixel arbeitet mit denZUIKO DIGITAL Objektiven zusammen. Die Empfindlichkeit ist bis zu ISO 6400 möglich. Ein eingebautes Mikrofon, Stereomikrofonbuchse, HDMI-Schnittstelle sowie Kartenfächer für SD und CompactFlash unterstützen die HD-Video Funktion.
Das magnesiumlegierte Gehäuse der E5 von Olympus ist gegen Staub sowie Spritzwasser geschützt. Der High Speed Live MOS Sensor mit 12,3 Megapixel arbeitet mit denZUIKO DIGITAL Objektiven zusammen. Die Empfindlichkeit ist bis zu ISO 6400 möglich. Ein eingebautes Mikrofon, Stereomikrofonbuchse, HDMI-Schnittstelle sowie Kartenfächer für SD und CompactFlash unterstützen die HD-Video Funktion.
Bei der SLT-A55V von Sony ersetzt ein teildurchlässiger Spiegel den traditionellen Klappspiegel und erlaubt so eine kompaktere Bauform sowie höhere Geschwindigkeiten beispielsweise bei der Aufnahme von Serienbildern. Da der Klappmechanismus wegfällt, benötigt das optische System weniger Platz. Die SLT-A55V (16,2 Megapixel) nimmt bis zu zehn Bilder pro Sekunde auf. Zusätzlich ist sie mit einem elektronischen Sucher und Full HD Video ausgestattet.
Bei der SLT-A55V von Sony ersetzt ein teildurchlässiger Spiegel den traditionellen Klappspiegel und erlaubt so eine kompaktere Bauform sowie höhere Geschwindigkeiten beispielsweise bei der Aufnahme von Serienbildern. Da der Klappmechanismus wegfällt, benötigt das optische System weniger Platz. Die SLT-A55V (16,2 Megapixel) nimmt bis zu zehn Bilder pro Sekunde auf. Zusätzlich ist sie mit einem elektronischen Sucher und Full HD Video ausgestattet.
Wettbewerb