23. September 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 4
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. Oktober 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Fotostrecke

Bose Soundtouch

Zum Start von Soundtouch lancierte Bose drei neue Lautsprecher, die eignes für das neue Mehrraum-Musiksystems entworfen wurden. Das bequeme Verwalten von Musikquellen und die Zuordnung zu den Lautsprechern in den einzelnen Räumen ermöglicht eine App für Mobilgeräte. Besonderes Augenmerk legt man auf ein schlichtes Design, eine einfache, intuitive Bedienung und die  Verbindungsstabilität des WiFi-Netzwerkes.

Die Art, wie wir Musikhören, veränderte sich in den letzten Jahren dramatisch. Waren Streaming-Lösungen erst nur eine Alternative zum Musikhören ab CD, die mit Tücken wie unzuverlässige WiFi-Verbindungen auch ihre Schrecken hatten, setzt sich das Streaming von Musik nun auf breiter Front durch und ist massentauglich geworden. Nicht zuletzt durch die Verbreitung der Smartphones und Tablets findet man heute praktisch in jedem Haushalt ein WiFi-Netz. Eine App dient praktisch ausnahmslos als Steuerzentrale. Gemäss Bose-Chef Bob Maresca besitzen in den USA 90% der Haushalte ein WiFi-Netzwerk.

Die Kommunikation der Geräte, insbesondere durch den Router, wurde ständig verbessert. Die Hersteller haben die Technik im Griff, und heute ist es auch für technisch Unbedarfte ein Leichtes, Abspielgeräte und ein Tablet zu deren Steuerung einzubinden.

Das letzte Woche vorgestellten Bose Soundtouch Multiroom-System setzt denn auch konsequent auf WiFi.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Seite 3:
Seite 4:
Wettbewerb