24. April 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 2
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. April 2013
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Full-HD setzt sich allmählich durch. Nicht nur die mittlerweile als Standard geltende Blu-ray löst hoch auf, auch beim Streaming und sogar bei der Fernsehübertragung wird die Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten Alltag. Software ist also genügend vorhanden und einfach zugänglich. Und die Hardware - Flachbildschirme mit HD ready oder Full-HD - gibt es inklusive Zuspieler oder entsprechendem Kabel/Satellitenanschluss bald in jeder Stube. Die Zeit für etwas Neues ist somit reif.

Nachdem 3D trotz vielfach heraufbeschworenem, umwerfendem Seherlebnis nicht wirklich durchstarten konnte, erscheint nun UHD mit der 4K-Auflösung als neue TV-Variante – vorerst ohne Software, aber mit „atemberaubendem“ Bild. An der diesjährigen NAB-Show Las Vegas vom 8. – 11. April wurden einige Möglichkeiten dieser neuen Technik gezeigt.

In die gute Stube

Mit Preisen im vierstelligen Bereich öffnet Sony UHD einem breiteren Kreis. Bis die Geräte ausgeliefert werden, gibt’s vielleicht auch Filme mit 4K-Auflösung.

Dass UHD bald Realität wird, zeigten Anbieter wie LG, Samsung oder Sharp bereits an der diesjährigen CES mit entsprechend ausgestatteten Bildschirmen (siehe den avguide.ch-Beitrag „Traumhaft“). Sony hatte zwei Modelle für den Frühling angekündigt und für diese nun anlässlich der NAB-Show auch die Preise bekanntgegeben. Die ab Ende April bestellbaren Modelle XBR-55X900A und XBR-65X900A mit 55 bzw. 65 Zoll Diagonale sollen in den USA 5000 respektive 7000 Dollar kosten. Das ist zwar kein Schnäppchen, doch deutlich unter den bisher genannten Preisen. Zudem will Sony mit dem FMP-X1 diesen Sommer einen ersten Medial-Player für Ultra-HD-Inhalte auf den Markt bringen. Mitgeliefert werden sollen zehn Filme, darunter "Bad Teacher", "Salt", "The Amazing Spider-Man" und die Version von "Total Recall" aus dem Jahr 2012. Für den Herbst ist ein Abo-Dienst angekündigt, der via FMP-X1 das Beziehen weiterer Filme erlauben soll.

Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Wettbewerb