26. September 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 2
ARTIKEL
Publikationsdatum
9. September 2011
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Sämtliche Produkte und alle Inhalte – Musik, Videos, Bilder – aus dem eigenen Angebot will Sony in einem Netzwerk zusammenfassen. In einem ersten Schritt auf dem Weg zu einer einheitlichen, globalen Plattform für sämtliche Netzwerkdienste werden die „Qriocity“ und Bravia Internet Video Services künftig unter dem Dach des „Sony Entertainment Network“ geführt, und die Dienste erhalten neue Namen wie „Video Unlimited“ und “Music Unlimited”.

Der Musik Service „Music Unlimited“ soll im Laufe des Jahres 2011 auf neuen Geräten verfügbar sein – zum Beispiel auf den MP3-Playern von Sony oder auf dem an der IFA vorgestellten 65 Zoll Fernseher der HX925-Serie. Neben dem „Sony Entertainment Network“ gehören auch HbbTV und ein freier Internetzugang via Web Browser zu seinen Features.

Zwei aktiven Shutter-Brillen für die 3D-Wiedergabe gehört ebenso zum Lieferumfang wie eine Skype Kamera. Musikliebhaber können via „Music Unlimited“ auf über zehn Millionen Titel zahlreicher Labels wie Universal, Sony, Warner, EMI sowie der wichtigsten internationalen Musik-Verlage zugreifen.

Darüber hinaus ist das Video-on-Demand- Angebot von LOVEFiLM auf allen aktuellen Bravia Fernsehern und Blu-ray Playern von Sony verfügbar, das mehrere tausend Filme und Serien umfasst.

Neben dem „Sony Entertainment Network“ hat der 65 Zoll TV auch HbbTV und einen freien Internetzugang via Web Browser im Repertoire
Übersicht zu diesem Artikel
Seite 1:
Seite 2:
Wettbewerb