16. Dezember 2017 | seit 1999
MAGAZIN
Seite 1 / 7
ARTIKEL
Publikationsdatum
26. November 2012
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Die Autoren: Der folgende Beitrag entstand in Zuge einer Vortragsreihe zum Thema „Hochauflösende Audio-Formate“ von Lothar Kerestedjian, Geschäftsführer des Download-Portals HighResAudio.com sowie Matthias Stirner, technischer Redakteuer bei HighResAudio.com. Der Text wurde avguide.ch freundlicherweise zur Publikation zur Verfügung gestellt.
 

Musikstücke auf HighResAudio.com werden nicht wie auf herkömmlichen Download-Portalen als MP3, AAC oder WMA, sondern ausschliesslich in hochauflösenden Formaten angeboten. Zum Repertoire von HighResAudio.com gehören die Formate FLAC, ALAC, DXD und DSD. Jedes dieser Formate ist in der Lage, Klang hochauflösend und ohne Verluste wiederzugeben. Sie ermöglichen Ihnen dadurch im eigenen Wohnzimmer, am PC oder im Fahrzeug eine Klangqualität, die ansonsten professionellen Studios vorbehalten ist.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige hochauflösende Audio-Formate vor und erklären deren grundsätzliche Funktionsweise.

Da von den durch HighResAudio.com unterstützten Formaten FLAC das bekannteste und am besten unterstützte ist, besprechen wir das Format im Detail und gehen im Anschluss kurz auf ALAC, DXD und DSD ein. Wir erklären Ihnen die grundsätzliche Funktionsweise eines digitalen Audioformats, die Bedeutung hoher Auflösung bei Audioformaten und dessen Auswirkungen auf die Klangqualität.

Zu guter Letzt erläutern wir, warum unabhängig von Ihrem Audio-Equipment ein Format wie FLAC, ALAC, DXD und DSD geläufigeren Formaten wie MP3 grundsätzlich vorgezogen werden sollte.

Wettbewerb