16. Dezember 2017 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
25. Oktober 2014
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
MEDIEN

Insgesamt präsentierten sich 39 Aussteller mit rund 140 Marken. 60% der teilnehmenden Firmen kamen aus der Schweiz. Die Messe öffnete an drei Tagen ihre Pforten. Traditionell am dritte Wochenende im Oktober, scheinbar ein Garant für Bilderbuchwetter. So war es auch in diesem Jahr wieder.

Dennoch pilgerten über die drei Tage 2200 Besucher nach Regensdorf. Die Räumlichkeiten des Hotel Mövenpick sind sicher nicht durchwegs perfekt. Insbesondere ausserhalb der Konferenzräume in den Hotelzimmern fühlt es sich schnell mal etwas eng an, wodurch die akustische Darbietung nicht unbedingt an Qualität gewinnt. Trotzdem war auch die High End Swiss in diesem Jahr gepflanzt mit exzellenten Musikpräsentationen und so manchem audiophilem Highlight.

Besonders erfreulich war die hohe Anzahl an Schweizer High End Audio Produzenten. Bei der bisweilen bemängelten Absenz von international bestandenen Marken nutzte es die feine Gilde der heimischen Manufakturen wie Revox, Credo, Klangwerk, Illusonic, Audio Active, Audionautics, Pawel Acoustics oder Eternity-Jo, ihre Produkte zu präsentieren. Die High End Swiss ist damit nicht zuletzt eine Schau der heimischen Hersteller, was eine Menge Lokalkolorit versprüht und die Messe umso sympathischer macht.

In der Fotostrecke oben haben wir ohne Anspruch auf Vollständigkeit zusammengetragen, was uns speziell aufgefallen ist.

Wettbewerb