28. März 2017 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
5. März 2017
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Das Klangschloss ist der Treffpunkt für Audiophile, die das Besondere suchen und in entspannter Atmosphäre auch direkt mit den Herstellern fachsimpeln möchten. Garniert wird das Programm mit Fachvorträgen, einem Schallplattenmarkt und der gut bestückten Bar von Wein & Co.!

Vielfältige Musikanlagen

Analog-Liebhaber dürfen sich wieder freuen: Schopper führt restaurierte Thorens- und Lenco-Plattenspieler, aber auch Studer-Bandmaschinen vor, über die analoge Master-Bänder abgespielt werden. Stilgerecht gehört wird über wirkungsgradstarke Lautsprecher mit Röhrenverstärkern von Swissonor, genau wie bei Tobian Soundsystems, der Röhren- und Hornsysteme aus eigener Fertigung vorführt.

Andere Wandler-Konzepte mit mechanisch nicht minder interessanten Lösungen sind von Piega (erneuerte Koax-Bändchen), MBL (Radialstrahler) und TAD (Dynamischer Koax) zu hören. Analoge Aktiv-Technik führen die Studio-Monitor-Spezialisten PSI-Audio vor. Sie geben einen Höreindruck, wie es am Mischpult klingt.

PSI unterstützen auch den Digital-Spezialisten Weiss Engineering bei der Entwicklung einer neuartigen Soundbar mit Crosstalk-Cancellation (XTC), die erstmals als Prototyp zu hören ist. Damit können binaurale Aufnahmen, die eigentlich für Kopfhörer gedacht sind, auch korrekt über Lautsprecher wiedergegeben werden. Dies sprengt die übliche Stereo-Wiedergabe und erlaubt eine 360°-Lokalisation von Schallquellen.

Eine weitere innovative Digitallösung hält Kii Three mit dem Aktiv-Konzept bereit, um die Raumanregung der Lautsprecher zu minimieren. Den Raum ganz ausschalten kann man natürlich mit Kopfhörern: Pawel Acoustics (Stax) und Amoenus Audio zeigen mit Eigenentwicklungen, wie natürlich damit Musikwiedergabe möglich ist.

Zubehör und das Rundherum

High-End-Audio wäre öde ohne die raffinierten Optimierer mit ihrem Zubehör, welche die Wiedergabe verfeinern: Optimize-Audio und Vovox (Strom- und Signalkabel), sowie Audio-Top (saubere Schallplatten und CDs) sind Beispiele.

Greifensee liegt mitten in einer landschaftlich reizvollen Gegend. Was liegt da näher, als den Besuch gleich zu einem richtigen Frühlingsferienwochenende auszubauen!

Schloss Greifensee, Im Städtli, CH-8606 Greifensee

Samstag, 29. April: 10:00 Uhr – 19:00 Uhr
Sonntag, 30. April: 10:00 Uhr – 17:00 Uhr

Eintritt inkl. Getränkebon: 10 CHF

Wettbewerb