20. Mai 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
14. Oktober 2003
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Was das Kino kann, vermag auch das Heimkino zu realisieren: ein grosses Breitbild in Verbindung mit einem Ton, der die Dimensionen des Bildschirms sprengt. Surround-Sound heisst der Raumklang, der aus sechs bis acht Lautsprechern wiedergegeben wird.

Die mehrkanalige Tonwiedergabe bleibt nicht auf den Filmton beschränkt. Die SACD (Super Audio Compact Disc) und die DVD-Audio sind zwei Formate für die Wiedergabe hochaufgelöster Musik mit einem grossen Frequenzumfang.

Aber auch Stereomusik und Filmton in Stereo – z.B. ab dem Fernseher – können dank digitaler Signalverarbeitung (DSP) raumfüllend wiedergegeben werden. Die meisten Heimkinosysteme verfügen über einen DSP-Prozessor, der Räume wie Konzertsaal, Stadion oder Kirche simuliert und über die fünf Kanäle wiedergibt.

Geringer Installationsaufwand

Das Heimkino-System QP-ES9AL mit DVD-Recorder und Einmesscomputer ist das Flaggschiff der Das Heimkino-System QP-ES9AL mit DVD-Recorder und Einmesscomputer ist das Flaggschiff der "JVC Progressive World"-Serie.
Der Trend, die Endverstärker für alle Kanäle im Subwoofer unterzubringen, macht es einfacher, die Kabel unauffällig zu verlegen. Der Subwoofer wird ja nicht im Zentrum aufgestellt, sondern etwas abseits, zum Beispeil unter einem Möbel, wo die Kabel nicht stören. Zum zentralen Steuergerät mit DVD-Spieler, Decoder und allenfalls Tuner führt dann nur noch ein Kabel.

Die Boxen richtig anzuschliessen ist bei vielen Systemen dadurch vereinfacht worden, dass die zum Lieferumfang gehörenden Lautsprecherkabel farblich codiert sind.

Um einen stimmigen Raumeindruck zu erreichen, müssen die Decoder entsprechend der individuellen räumlichen Situation eingestellt werden. Die Abstände der Lautsprecher vom Hörplatz bestimmen die Zeitverzögerung für die einzelnen Kanäle. Die Lautsärken der Kanäle zueinander beeinflussen die Homogenität des Klangbildes.

Optimierter Raumklang

Mit insgesamt 600 Watt leistungsfähige All-in-One-Anlage SC-HT 1000 von Panasonic inklusive DVD-RAM-Recorder.Mit insgesamt 600 Watt leistungsfähige All-in-One-Anlage SC-HT 1000 von Panasonic inklusive DVD-RAM-Recorder.
Die Inneneinrichtung des Heimkinos – Teppiche, Vorhänge, Bodenbeläge usw. – beeinflusst den Gesamtklang, insbesondere die Wiedergabe einzelner Frequenzbereiche. Dieser kann durch Umstellen der Einrichtung optimiert werden.

Die Räumlichkeit des Tones wird darüber hinaus von den Lautsprechern bestimmt. Wie breit diese abstrahlen und wie sich der Klang von ihnen löst, sind zwei von der Boxenkonstruktion bestimmte Faktoren.

Der Subwoofer liefert das nicht genau lokalisierbare Bassfundament. Bei aufeinander abgestimmten Satelliten/Subwoofer-Systemen ergänzen sich die beiden Komponenten zu einem ausgewogenen Klang.

Die Grenzen der Kompaktanlagen

Das Heimkino-System DCS-515 von Pioneer verfügt über einen Wireless Rear Speaker, der per Funk die Surround-Signale empfängt.Das Heimkino-System DCS-515 von Pioneer verfügt über einen Wireless Rear Speaker, der per Funk die Surround-Signale empfängt.
Die Kompaktanlagen können oft nicht mithalten mit der aufwendigen Videosignalverabeitung spezialisierter DVD-Spieler, bei denen ein weitgehender schaltungstechnischer Aufwand betrieben wird.

Andere Grenzen sind systembedingt. So fehlt zum Beispiel der Platz für all die Anschlüsse, über die ein ausgewachsener AV-Receiver verfügt. Zusätzliche Geräte können also nur in beschränktem Umfang angeschlossen werden – etwa ein Videorecorder und ein Tape, was jedoch oft reicht, da ja der DVD-Spieler, der auch viele CD-Formate wiedergibt, und vielfach auch der Tuner bereits eingebaut sind.

Häufig ist die erzielbare Lautsärke eine weitere Grenze. Kleine Satelliten sind nicht in der Lage, einen Schalldruck zu erzeugen wie Laustprecher mit grossen Membranen und langem Hub, auch wenn der Verstärker genügend Leistungsreserven hat.

Zudem ist das Auswechseln einzelner Elektronik-Komponenten natürlich nicht möglich; nötigenfalls muss das gesamte System ausgetauscht werden. Dies ist heute weniger wegen Defekten der Fall, sondern wegen technischer Weiterentwicklungen.

Vor allem die DVD-Spieler sind in den letzten Jahren stetig mit zusätzlichen Möglichkeiten ausgestattet worden. Auch wer auf das letzte Quantum an Bildqualität des neuesten DVD-Filmes verzichten kann, möchte vielleicht einmal eine selbstgebrannte DVD wiedergeben oder eine CD mit den Ferienfotos anschauen. Ältere Spieler verweigern die Wiedergabe dieser Scheiben.

Die neue Unterhaltung

Exklusives, futuristisches Design: die m.one von Magnat ergänzt der Lautsprecherspezialist mit einem Subwoofer und 5 Satelliten.
Exklusives, futuristisches Design: die m.one von Magnat ergänzt der Lautsprecherspezialist mit einem Subwoofer und 5 Satelliten.
Aufgrund ihrer technischen Eigenschaften eignen sich All-in-one-Anlagen für diejenigen Leute, die die Faszination des Raumklanges – sei es ab mehrkanaliger DVD oder ab Stereoquelle – in einer wohnraumgerechten Atmosphäre geniessen wollen.

Dieser Raumklang ist nicht einfach ein zusätzlicher Effekt der Unterhaltungselektronik, sondern die neue Art, Filmton und Musik zu hören - eine Art, die sowohl dem Film wie auch der aufgeführten Komposition gerechter wird als die Stereowiedergabe und damit das Hörvergnügen erheblich steigert.