20. April 2018 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
22. März 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Seit Sharp 1915 mit dem "Ever Sharp Pencil" startete, welcher der Firma auch den namen verlieh, ist einiges passiert. Sharp stellt heute ein sehr vielfältiges Agebot im UE-Bereich her und zeigt mit brandneuen Produkten, dass sie zu den sehr innovativen Firmen gehört, die sogar im High-End-Audio-Bereich ein gewichtiges Wörtchen mitreden kann.

Sharp präsentiert den weltweit grössten LCD-TV!

Ausgestattet mit einer Bildschirmdiagonale von 76 Zentimetern im 16:9 Format bringt das grösste Modell der Aquos-TV-Reihe Heimkino-Feeling in jedes Wohnzimmer. Dank einer RGB-Schnittstelle macht er im Zusammenspiel mit PC oder Notebook jede Präsentation zu einem visuellen Erlebnis. So entpuppt sich der LC-30HV2E als echter Allrounder, der als TV-Gerät brillantes Fernsehvergnügen bietet und im nächsten Moment als Präsentations-Tool die neuesten Umsatzzahlen eindrucksvoll in Szene setzt. Ab Ende März 2002 wird er zum Preis von CHF 12'900.— (empfohlener Verkaufspreis inkl. MwSt.) im Handel erhältlich sein.

Der Linux-PDA von Sharp

Im Gegensatz zu anderen Herstellern setzt Sharp auf das Open-Source-Betriebssystem Linux Embedix von Lineo mit Qtopia-Umgebung Qt/Embedded von Trolltech als Bedienoberfläche. Der neue Linux-Personal Digital Assistant (PDA) SL-5500G von Sharp bietet ein breites Anwendungsspektrum und komfortable Bedienung: vom Personal-Information-Management über Erweiterbarkeit durch integrierte Steckkarten-Plätze für Compact-Flash- und Secure-Digital-Karten bis hin zum Abspielen von MPEG-1-Videos. Der neue Linux-PDA Sharp SL-5500G ist ab April 2002 zu einem Preis von Fr. 1'099.— (empfohlener Verkaufspreise inkl. MwSt.) im Handel erhältlich.

NetMD

"NetMD" stellt die nächste Generation im Bereich MiniDisc-Technologie dar. Es erlaubt die direkte PC-to-MD (drag and drop) Musikdatenübertragung via USB-Kabel und das in einer bis zu 16-fach schnelleren Geschwindigkeit als die effektive "Spieldauer" der Daten beträgt. Somit können bis zu 5 Stunden Musik in nur 10 Minuten direkt vom PC auf den MD-MT899HS übertragen werden. Zur Überspielung der Daten wird die Software OpenMG Jukebox verwendet, die mit jedem NetMD mitgeliefert wird. Diese organisiert die Downloads am PC, erstellt Playlists und bietet verschiedene Möglichkeiten wie z.B. die Organisation der Titel vom PC aus.

Highend-Audio

1-Bit-High-End von Sharp: State of the Art Digitalverstärker SM-SX100 und 1-BIT-Verstärker-SACD-Player-Kombi der Spitzenklasse. Obwohl Sharp keine typische High End-Marke ist, bringt sie audiophile Leckerbissen in modernster Technologie. Diese haben allerdings ihre Preise. Der SM-SX100 kostet denn auch nicht weniger als 22'900.- Franken. Seine Klangqualität ist absolut hervorragend.

Aquos LCD-Fernseher

Fedele Guzzo presents: Aquos LCD-Fernseher. Aus nahezu jedem Blickwinkel ist das Fernseh-Bild dank reflexionsmindernder Aktiv Black-TFT-Technologie auch in hell beleuchteten Räumen lichtstark und kontrastreich. Alle Modelle verfügen über Video- und S-Video-Eingänge sowie einen eingebauten Fernsehtuner. Zu einem perfekten Blickfang gehört natürlich auch der gute Ton: Das audiovisuelle Erlebnis wird erst durch die zwei integrierten Lautsprecher komplett, die eine Wiedergabe von Tönen bis zu einer Tiefenfrequenz von 100 Hz erlauben. Die leichtgewichtigen Flachbildschirme sind bereits ab Fr. 2790.- (13 Zoll, 33 cm Bildschirmdiagonale) erhältlich.

Plasma PZ-50HV2E

Großer Bildschirm, cooler Look, gestochen scharfes Bild. Diesen Anspruch erfüllt der technisch ausgereifte Plasma-Fernseher von Sharp. Der flache Bildschirm, die brillanten Farben, komfortable Menüführung und formschönes Design sind im PZ-50HV2E vereint. Das PDP (Plasma Display Panel) bietet eine Bildschirmdiagonale von 127 cm im 16:9 Format. Gleichzeitig ist der Plasma-Fernseher ein vollwertiges TV-Gerät, das sowohl im Wohnzimmer als auch bei professionellen Präsentationen überzeugt. Preis: Fr. 19'990.-

Dominique Léger im Gespräch mit avguide.ch

Sharp Produkte Palette

Heute bietet Sharp Produkte verschiedener Bereiche an. Da haben wir die Informations-Systeme wie PC-Monitore, PDA , Kopierer und bei der Consumer-Electronics die drei Kernprodukte Audio, mit dem wir unseren Hauptumsatz machen, die LCD-TV inklusive Plasmas und die Projektoren. Weiter haben wir Microwellengeräte, wo wir welt- und europaweit die Nummer 1 sind. Dann kommt der ganze Harst von Produkten wie Videorecorder, normale Fernseher und Camcorder wie z.B. die Viewcam. Bei den DVD-Playern haben wir kein riesiges Sortiment aber wir haben einen portablen DVD mit einem grossen 16:9-Bildschirm. Bei Audio zu erwähnen sind sicher die MiniDisc, samit Mini- und Micro-Anlagen.

Highlights

Die Highlights im Bildbereiche werden die LCD-Fernseher generell sein, im speziellen der 30", sicher aber auch der 50"-Plasma. Der XV-Z9000E, ein semiprofessioneller DLP-Projektor, gehört ebenfalls zu den Highlights. Im Bereich MiniDisc führt der NetMD die MiniDisc und den PC zusammen. Die kontinuierliche Einführung der 1-Bit-Technik ist ausserordentlich wichtig. In der zweiten Jahreshälfte kommen wir mit zwei neuen Geräten im Home-Cinema- Bereich. Das eine wird sehr preisgünstig und ein echtes 1Bit-Geräte ohne DVD sein. Neu kommt noch ein 1Bit-Komplettsystem hinzu. Der auf Linux basierende PDA SL 5500, genannt Zaurus, ist sehr speziell, weil wir auch Java programmieren können. Einzigartig ist die integrierte Tastatur.

1-Bit Technik

Ziel ist, die 1Bit-Technologie überall einzusetzen, weil sie klein und sehr leistungsfähig ist. Die 1 Bit-Technologie wird jetzt preismässig einen Schritt nach unten tun. Wir werden demnächst auch 1Bit-Anlagen unter 1000 Franken haben. Geplant ist, die 1 Bit-Technik nicht nur beim reinen Audio, sondern auch im Fernseher oder bei der MiniDisc einzusetzen.

Sharp und High-End

Sharp ist keine reine High End-Marke. Momentan ist ein SM-SX100 eher ein Image-Produkt. Es zeigt, zu was diese Technologie fähig ist. Ob wir je eine High End-Marke mit einem entsprechenden Sortiment werden, ist nicht vorauszusehen.

Systeme und Bildgrössen

LCD-Fernseher wird es in Grössen von 10" bis 40" geben. Momentan existieren LCD-Fernseher bei Sharp aber nur bis 30". Die 40"-Grösse ist machbar, ist aber eine Frage des Preises und wird 2003 spruchreif. Ab 50" und grösser werden wir mit Plasma weiterarbeiten. Für grössere Bilder gibt es dann die Projektoren.

Projektoren

Sharp XV-Z9000E: Der erste 16:9 DLP Projektor
Sharp XV-Z9000E: Der erste 16:9 DLP Projektor
Projektoren sind ein anspruchsvolles Geschäft. Wir unterscheiden zwischen Home-Cinema- und Datenprojektoren. Der XV-Z9000E ist ein semiprofessioneller Projektor und wahrscheinlich der beste, den es im Consumerbereich gibt. Im portablen Sektor werden wir mit einer ganz neuen Familie von DLP-Projektoren aufwarten. Nach wie vor ist die Grösse des Projektors für die Geräuschentwicklung massgebend. Mit einem guten Gehäuse wie beim XV-Z9000E lässt sich ohne weiteres ein sehr niedriges Geräusch erzielen. Ein Pegel von 30dB ist in 2 Metern nicht mehr hörbar. Die kleinen Geräte, bei denen die Ventilatoren fast frei im Raum stehen, haben zwangsläufig eine höhere Geräuschentwicklung. Man versucht, die Frequenzen des Geräusches so niedrig wie möglich zu halten. Ein hohes, helles Geräusch wird als sehr störend empfunden. Im Moment gilt leider: je kleiner, je lauter. Sharp wird im Laufe dieses Jahres die LCD-Projektoren durch Typen mit DLP-Technik ersetzen.
Wettbewerb