25. September 2017 | seit 1999
MAGAZIN
ARTIKEL
Publikationsdatum
7. Oktober 2015
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Die Mitglieder der AAA Switzerland präsentieren ihre Leidenschaft für analoge Musikwiedergabe.

Vor bald 25 Jahren gründeten einige von der CD enttäuschte Musikliebhaber einen Verein für die Erhaltung analoger Tonträger und Abspielgeräte. Heute zählt die AAA (Analogue Audio Association Switzerland) 270 Mitglieder und die Vinyl-Schallplatte erfreut sich allgemein wieder grosser Beliebtheit, so dass man allerorts vom „Vinyl-Boom“ spricht.

Am Sonntag, 15. November 2015, veranstalten sie zum 3. Mal das Analogforum mit Musikvorführungen, Referaten, grossem Plattenmarkt und Live-Musik.

"Wir möchten unsere Begeisterung mit interessierten Besuchern teilen". In 10 Räumen wird eine vielfältige Auswahl analoger Geräte wie Plattenspieler, Verstärker, Tonbandgeräte und Lautsprecher aus der HiFi Blütezeit der letzten fünf Jahrzehnte präsentiert. "Erleben Sie Schweizer Hifi Klassiker wie Studer, Revox, Thorens oder Lenco sowie Produkte internationaler Hersteller wie JBL, McIntosh oder Quad". Ebenso werden zeitgemässe Geräte verschiedener in- und ausländischer Hersteller und Manufakturen gezeigt.

Über all dem steht der Musikgenuss. Hören und vergleichen Sie unterschiedliche Pressungen und Interpretationen. Erkennen Sie den klanglichen Unterschied zwischen Masterband, Schallplatte und CD? Stellen Sie uns Ihre Lieblingsschallplatten vor.

Sollte Ihr Interesse an analoger Musikwiedergabe geweckt sein, dann stehen Ihnen zahlreiche Fachleute zur Verfügung, die Ihnen beim Wiedereinstieg mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.

Als weiteren Höhepunkt führen Sie zwei DJ’s in die Welt der Dancefloors von heute. Sie zeigen, wie Plattenspieler zum Scratchen eingesetzt werden. Erleben Sie wie Miles Davis und James Brown durch Remix und Mashup in Techno, Rap und Trance ihre Spuren hinterlassen. - Es waren die DJ’s, welche die Schallplatte nie in Vergessenheit geraten liessen.

Abgerundet wird das Programm durch Referate zu unterschiedlichen Themen: Die Besonderheiten der Beatles Mono Aufnahmen. Die Kunst des richtigen Musikhörens. Unser Gehör und wie man Musik trotz Hörminderung geniessen kann oder wie Raumakustik-Massnahmen die Klangqualität im Raum verbessern.

Als analogen Leckerbissen hören Sie den Live-Sound der Hammond B3: Tommy Schneider & Friends spielen zwei Sets. Wir vergleichen den Live Sound mit dem Klang der Schallplatte.

Zwischendurch und überhaupt lohnt sich das Stöbern im Plattenmarkt.

Das Analogforum ist ein Non-Profit Anlass von Analog-Liebhabern für Analog-Liebhaber und solche, die es werden wollen. Wir freuen uns auf Sie. Der Eintritt ist frei!

Wettbewerb