26. Mai 2018 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
17. März 2002
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter
Auf der Suche nach einer altertümlichen Zeitmaschine, die nur alle 5000 Jahre funktionsfähig ist, aber Macht über die Zeit verleiht, pendelt Lara Croft zwischen ihrem Heim in England, Kambodscha und Sibirien. Sie befindet sich im Wettlauf gegen eine ganze Schar von Bösen. Entsprechend schnell und geradlinig ist der Film, unter Verzicht auf eine stimmige Story oder gar Charakterzeichnung. Der Film hält einem Vergleich mit Indiana Jones nicht stand, überzeugt aber durch die Bauten und die gelungene Umsetzung von Kampfszenen des gleichnamigen Games.

Bild und Ton sind ausgezeichnet. Der Ton brilliert mit kräftigen Surrounds, sowohl bei der Musik als auch bei den Geräuschen. Gerade bei Kampszenen fühlt man sich so mitten im Geschehen. Die Stimmen und aufs Bild bezogenen Geräusche bleiben jedoch nach vorn orientiert.

Tomb Raider kommt als aufwendig gemachte Kassette mit drei DVDs daher. Die erste enthält den Film, die zweite über drei Stunden Bonusmaterial vom „Making of“ über Interviews bis zum Musikclip „Elevation“ von U2. Auf der dritten DVD findet sich die Vollversion des Games „Tomb Raider“.
STECKBRIEF
Filmtitel:
Lara Croft - Tomb Raider
Orginaltitel:
Lara Croft - Tomb Raider
Herkunft:
Europa
Label:
Concorde Home Entertainment
Jahr:
2001
Regie:
Simon West
Darsteller:
Angelina Jolie, Jon Voight, Noah Taylor, Iain Glen, Daniel Craig, Christopher Barrie, Julian Rhind-Tutt, Richard Johnson u.a.
Code:
2
Sprache:
englisch, deutsch
Genre:
Action
Untertitel:
deutsch
Bildformat:
2.35:1 – 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1, DTS, Dolby Digital 2.0
Bildwertung:
9
Tonwertung:
9
Preis:
45