19. Oktober 2017 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
31. August 2009
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Ritter Lanze (Til Schweiger) sucht die entführte Königstochter Herzelinde, in die er unsterblich verliebt ist.

Dazu muss er den Sitz des ominösen Schwarzen Ritters finden. Doch nur Erdal, grossmauliger Kleinganove, behauptet, den Weg zu kennen.

Erdal (Rick Kavanian) möchte auch gerne Ritter sein, doch mit seinem türkischen Migrationshintergrund hat er Schwierigeiten, sich in der Rittergesellschaft zurechtzufinden. dafür erfindet er während einer Schlägerei in einem Restaurant das Kebab.

Im neuen Film von Til Schweiger ist - wie könnte es anders sein - eine Liebesgeschichte Motivation für die Entwicklung. Doch hier spielt sie nicht eine so prominente Rolle wie etwa in "Keinohrhasen".

Dafür bekommt die Darstellung und Verballhornung aktueller gesellschaftlicher Strömungen mehr Gewicht. So kommen die Ritter nicht ohne Markenrüstungen aus. Ride-Ins oder Telekommunikation via Kristallkugel sorgen für Lacher.

Eine gut gemachte Komödie mit viel Witz und traditioneller Geschichte.

STECKBRIEF
Filmtitel:
1 1/2 Ritter
Herkunft:
Deutschland
Label:
Barefoot Films
Jahr:
2008
Regie:
Til Schweiger
Darsteller:
Til Schweiger, Rick Kavanian, Julia Dietze, Thomas Gottschalk, Hannelore Elsner, Udo Kier, Mark Keller
Code:
2
Sprache:
deutsch
Genre:
Komödie
Untertitel:
englisch, deutsch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Making of, verpatzte Szenen, entfallene Szenen
Bildformat:
2.35:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
8
Tonwertung:
7
Wettbewerb