17. Dezember 2017 | seit 1999
FILMREZENSION
ARTIKEL
Publikationsdatum
31. Mai 2010
Themen
Drucken
Teilen mit Twitter

Sherlock Holmes von Arthur Conan Doyle ist ein besonnener englischer Mann, der mit Beobachtungsgabe und Scharfsinn knifflige Kriminalfälle löst. Heute wirkt dies etwas verstaubt, Für die neueste Verfilmung des Stoffes hat Guy Ritchie kräftig durchgelüftet und vor allem Holmes eine fast unenglische Lebendigkeit verliehen, die von Robert Downey Jr. mit einem Augenzwinkern gespielt wird und die sich in der actionreichen Handlung fortsetzt.

Auch der zu lösende Fall ist kräftig aufgemotzt worden. Sherlock Holmes klärt nicht mehr aus seinem Lehnsessel den Diebstahl eines Colliers, sondern er wandert, springt und hechtet auf James Bonds Spuren: Lord Blackwood will nicht einfach jemanden umbringen, sondern er will die Welt beherrschen.

So rettet denn Sherlock Holmes mit Hilfe von Dr. Watson (Jude Law) in einem turbulenten, schnellen Film die Welt und sorgt damit für eine gehörige Blutauffrischung des alten Stoffes. Das oft düstere Setting im alten London ist vorzüglich eingefangen; die Musik verleiht dem Geschehen zusätzliche Dramatik.

STECKBRIEF
Filmtitel:
Sherlock Holmes
Herkunft:
USA
Label:
Warner
Jahr:
2009
Regie:
Guy Ritchie
Darsteller:
Robert Downey Jr., Jude Law, Rachel McAdams, Mark Strong
Code:
2
Sprache:
deutsch, englisch
Genre:
Thriller
Untertitel:
deutsch für Hörgeschädigte, englisch für Hörgeschädigte
Ausstattung:
Der moderne Sherlock Holmes
Bildformat:
1.85:1 - 16:9
Tonformat:
Dolby Digital 5.1
Bildwertung:
9
Tonwertung:
9
Wettbewerb